Seit meiner Kindheit wurde ich unfair behandelt, was meine Persönlichkeit negativ geprägt hat. Lange Zeit dachte ich, ich sei nichts wer und könne nichts. Mit der Geburt meines Sohnes 2016 fing ich an für mich und meine Meinung einzustehen. Ich kam aus der Opferrolle und begann mich nicht mehr so behandeln zu lassen. Heute helfe Kindern in meinen Trainings eigenverantwortlich für ihre Meinung/Wünsche zu kämpfen.

Ich habe es mir zur Lebensaufgabe gemacht so vielen Kindern wie möglich unter die Arme zu greifen und sie durch meine Trainings zu stärken und zu unterstützen. Meine Ausbildung zum Selbstbehauptungs- und Resilienztrainer habe ich bei Daniel Duddek, dem Gründer von Stark auch ohne Muckis absolivert.

Wie sagt Johann Wolfgang von Goethe so schön?

„Zwei Dinge sollen Kinder von ihren Eltern bekommen: Wurzeln und Flügel.“

Wurzeln benötigen unsere Kinder, damit sie auch in schweren Lebensphasen standhaft bleiben und sie nicht aus der Bahn geworfen werden. Flügel schenken wir ihnen, damit sie träumen können und sich frei entfalten können. Stärken wir unsere Kinder in ihrer Entwicklung und lassen wir sie ihr eigenes Leben leben.

Ich bin glücklich, dass ich diesen Weg gegangen bin und meine Berufung gefunden habe. Es gibt nämlich nichts schöneres, als glückliche Kinder am Ende des Trainingss zu sehen.

Jedes Kind hat Anerkennung, Liebe, Geborgenheit und Vertrauen verdient.

„Sei die Veränderung die du in der Welt sehen möchtest“

– Mahatma Gandhi –